Starte auf dieser Reise mit deiner Entwicklung! Beginne eine Reise zu dir selbst!

Über geführte Meditationen kommst du schnell in deinen natürlichen Entspannungszustand. Die speziell entwickelten Rituale und Impulse während den Wanderungen geben dir eine natürliche Anleitung für deinen persönlichen Entwicklungsprozess. Kombiniere also eine wunderschöne aktive Wander-Reise mit tiefer Entspannung und persönlicher Entwicklung in einer kleinen Gruppe bis zu 8 Reisenden.

Diese Wanderreise verbindet das Wandern in einer der schönsten Landschaften Europas, den schottischen Highlands, mit vielen Momenten, die deine Entspannung und Entwicklung fördern und somit viel nachhaltiger machen. Wir wandern zu natürlichen Kraft-Orten, an denen die Pikten und Kelten schon vor über 2000 Jahren die Heilkräfte der Natur nutzten. Sie hatten ein reiches Wissen um die heilende Verbindung zur Natur und ihrer Elemente. Dir wird die Möglichkeit gegeben, mehr von diesem besonderen Wissen zu erfahren und mithilfe der ausgewählten Tages-Themen direkt für Dich selbst zu nutzen.

Wir wohnen

In Glencoe im hübschen Weiler Ballachulish an der Mündung vom Loch Leven zum Loch Linnhe. Unser Haus ist ein ehemaliger Bischofssitz und bietet tolle Ausblicke auf Loch Leven und die dramatische Bergkulisse dahinter. Das Haus verfügt über Schwimmbad und Whirlpool. Direkt vom Haus aus gibt es zahlreiche gute Wandermöglichkeiten und der Dorfpub ist nur einen Spaziergang entfernt.

1. Tag - Anreise
Anreise nach Edinburgh und persönlicher Empfang am Flughafen. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in der Region Glen Coe an.

2. Tag - Ankommen und Geschwindigkeiten
Von dem Tal Glencoe aus, das Sinnbild der Schönheit der Highlands ist, in vielen Filmen verewigt (zuletzt in Skyfall - James Bond und den Harry Potter Filmen) wandern wir an den "Three Sisters" vorbei ins sagenumwobene "Lost Valley". Auch hier wurden einige bekannte Filmszenen, u.a. für Braveheart, gedreht. Wir werden mit einem fantastischen Panorama belohnt: Die Berge wirken deutlich höher als sie sind, menschliche Siedlungen sind rar, tief eingeschnitten in die schroffen Berge liegen die Lochs. Die Landschaft scheint endlos weit. Dies sind die Bilder, für die die Highlands berühmt sind.

Um bewusst in dieser einzigartigen Landschaft anzukommen, widmen wir uns dem Thema "Geschwindigkeiten".  Die Geschwindigkeiten, die wir annehmen und die wir leben. Jeder kann sich sein aktuelles Tempo anschauen und ausprobieren, ob andere Geschwindigkeiten angenehmer sind. Dabei geht es nicht nur darum, wie schnell man geht, sondern auch darum, wie schnell die Gedanken wechseln. Mithilfe einer Meditation nehmen wir bewusst Abschied von allen „störenden“ Gedanken und kommen an, im „Hier und Jetzt“ und genießen die einzigartige Bergkulisse.
(11 km, +- 350 m, Gehzeit 4,5 - 5 Std.)



3. Tag - Bergenergien - Mein innerer Berg

Der heutige Transfer bringt uns direkt an den Fuß des höchsten Berges von England, dem Ben Nevis. Imposant thront er über den mittleren Highlands, wie der König dieser Bergwelt. Wir wandern durch das nach ihm benannte Flusstal Glen Nevis, das sich durch die tiefen Einschnitte des Berges schlängelt. Idyllische Ausblicke auf den Fluss Nevis und den gleichnamigen Berg säumen den Weg.

Im Naturglauben vieler indigenenen Kulturen tragen alle besonderen Berge eine besondere Energie in sich, mit der man sich verbinden kann und die sich positiv auf das eigene Energielevel auswirkt. Neben einer Einführung in indigene Bergkulte, ist jeder Teilnehmer eingeladen, die eigene Aufmerksamkeit bewusst dahin zu lenken, was der Berg Ben Nevis für eine besondere Ausstrahlung hat. Eine längere Meditation und ein Naturritual lassen uns noch intensiver in diese Wahrnehmung für Bergenergien eintauchen und spenden uns viel Energie für die weitere Reise. 

(12 km, +- 100 m, Gehzeit 3,5 - 4 St.)



4. Tag - Die innere Reinigung

Wir steigen langsam die zunächst noch sehr waldreichen Hänge über Kinlochleven und dem Loch Leven entlang des bekannten West Highland Ways hinauf. Die Aussichten auf Loch Leven und später die Mündung des Loch Linnhe werden immer imposanter. Nachdem wir ostwärts den West Highland Way verlassen, kommen wir durch tief eingeschnittene Bachtäler vorbei, bald zum Loch Eilde Mor, was auf gälisch heißt: Großer See der Hirschkuh. An dem See machen wir Rast und erfahren mehr darüber, wie die Kelten und andere Naturvölker das Element Wasser nutzen, um Rituale der inneren Reinigung zu vollziehen. Nach einem Mittagpicknick werden wir am Ufer des Sees ein sanftes Reinigungsritual durchführen, das eine kraftvolle Hilfe bietet, um jegliche Art von Blockaden zu lösen. Wer mag, kann zudem noch seine Füße in dem kühlen See erfrischen. Der weitere Weg führt uns durch ein weiteres einsames Bachtal hindurch, zurück nach Kinlochleven.

(14 km, +- 450 m, GZ 4,5 - 5 Std.)
 

5. Tag - Do as you like! – der freie Tag!

Der heutige Tag bietet sich sehr gut an, um einen Tag auszuruhen oder nur eine kleine Wanderung zu unternehmen. Sehr hilfreich, um die bisherigen Erfahrungen mit den Wanderungen und den Tagesthemen in Ruhe zu verarbeiten. Im Hotel gibt es zahlreiche Routenvorschläge und Wanderkarten für die Umgebung. Alternativ bietet sich ein Tagesausflug nach Fort William und eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €/ von Fort Williams). Tim Pagalies hilft bei der Planung und Organisation des freien Tages.

 


6. Tag - Die Kraft der Stille

Nur unweit der beschaulichen Hafenstadt Oban liegt die bezaubernde Insel Kerrera. Nach dem 1stündigen Bustransfer setzen mit einer kurzen Fährüberfahrt auf die Insel über und genießen jetzt schon die Ausblicke auf die sanfte Küstenlandschaft.

Das Highlight dieses Tages ist, dass wir den Rundweg über die Insel größtenteils in Stille gemeinsam gehen. Eine Meditation zu Beginn der Stille hilft, die Gedanken auszuschalten und sich ganz und gar auf die schöne Natur und das eigene innere Erleben zu fokussieren. Dabei erscheinen oft viel klarere und tiefer gehende Eindrücke und Emotionen. Die Insel war schon zu vorchristlicher Zeit besiedelt. An einem Kraftplatz dieser Zeit machen wir Halt und nehmen die einzigartige Energie dieses Ortes auf. Der weitere Weg führt uns zur einsamen Südküste der Insel. Dort treffen wir auf das Gylen Castle, einer verzauberten alten Burgruine aus dem 16. Jahrhundert. Hier lösen wir die Stille auf und es bieten sich die Möglichkeit für wunderschöne Fotomotive entlang des weiteren Küstenpfades.

(10 km, +- 220 m, GZ 3,5 Std.)



7. Tag - Meine Vision und mein Potential

Der kurze Transfer bringt uns in das Dorf Glencoe am Fuße des gleichnamigen Tals. Von dort sehen wir schon den imposant am Eingang des Tals „grüßenden“ Berg Pap of Glencoe, „der Brust vom Glen Coe“. Der heutige Weg auf den Gipfel dieses Berges bietet nicht nur zahlreiche atemberaubende Ausblicke, sondern zudem die Möglichkeit, sich mit den eigenen „inneren Bergen“ oder Hürden zu beschäftigen, die mein Potential und meine Visionen begrenzen.

Was erscheint mir schnell als unüberwindbares Hindernis? Wo setze ich mir selbst Grenzen? Wie begrenze ich mich? Was traue ich mir zu und was nicht?

Zu Beginn des Anstiegs führt eine kurze Meditation in das Tagesthema ein. Dann folgt der gemeinsame Aufstieg, der immer gewaltigere Ausblicke auf die Ausläufer des Loch Linnhe und das Glen Coe bietet.

Oben angekommen, bietet sich ein unvergessliches Panorama auf die umliegenden Highlands. Dort erfahre ich, wie Leichtigkeit in meinem Leben entstehen kann. Ein wunderbarer Ort, um bewusst, mit allen Impulsen der Reise im Gepäck, den Startschuss für einen gesunden und glücklichen Lebensweg zu setzen. 

Auf dem Rückweg führen wir zusammen an einem natürlichen Kraftort ein Abschiedsritual durch. Dies dient, um bewusst von der Gruppe und diesem besonderen Urlaub Abschied nehmen.

(9,5 km, +- 750 m, GZ 5-6 Std.)

 

8. Tag - Abreise
Gemeinsamer Transfer nach Edinburgh Airport oder individuelle Weiter-/Abreise.

Auf unserer 3-4stündigen Rückfahrt durch die Highlands zum Flughafen kann jeder für sich die Reise und ihre Impulse noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen.


Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Tagen zu pausieren. Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten.

BUCHUNGS- UND PREISINFORMATIONEN

 

8 Tage Schottland
Wander- und Meditations-Retreat in den schottischen Highlands
 
Sa, 8.08. - Sa, 15.08.2020     ab 1.750 €
Hier gehts direkt zum Buchungsformular von Lupe Reisen.

 

Leistungen

  • 7 ÜN in einem ehemaligen Bischofssitz, vergleichbar mit 3-Sterne-Standard

  • Halbpension mit schottischem oder kontinentalem Frühstück, abends 3-Gänge-Wahl-Menü mit vegetarischer Option

  • 5 geführte Tageswanderungen laut Programm

  • 1 Tag zur freien Verfügung; Hilfe, Programmplanung und Organisation durch den Reiseleiter

  • alle Transfers durch den Reiseleiter Tim Pagalies per Minibus

  • jeweils 1 Flughafentransfer am An- und Abreisetag

  • halbe Doppelzimmer buchbar, kommt eine weitere Person hinzu, erstatten wir den Einzelzimmerzuschlag

  • exklusiv kleine Gruppengröße - ab 5 bis maximal 8 Teilnehmer

  • Reiseleitung und Durchführung aller Programmpunkte durch den deutschsprachigen erfahrenen Reiseleiter, Therapeuten und Erlebnispädagogen Tim Pagalies

 

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/ Abreise nach/ ab Flughafen Edinburgh (optional zubuchbar), nicht oben genannte Verpflegung, evtl. anfallende Visakosten für Nicht-EU-Bürger, Aktivitäten am Tag zur freien Verfügung und außerhalb des ausgeschriebenen Programms, Trinkgelder

 

Es gelten die AGBs von Lupe Reisen als Veranstalter der Reise.

Die Reise wird in Kooperation von Heilberge und Lupe Reisen durchgeführt.


Kontakt und Beratung

 

DIE SCHOTTISCHEN HIGHLANDS

AGB & IMPRESSUM

​© 2019 Tim Pagalies 

Heilberge - info@heilberge.de - 0157 70702783

Webdesign by www.spirituellesdesign.com