Diese Wanderreise wird dein Leben verändern. Die spürbare "Feuerenergie" La Palmas, der aktive Vulkanismus, den man überall entdecken und wahrnehmen kann, bringt enormes Entwicklungspotential mit sich. So wie die Guanchen, die Ureinwohner der Kanaren, vor tausenden von Jahren diese natürlichen Energien für Veränderungen in ihrem Leben nutzten, gibt dir diese Wanderreise eine einzigartige Möglichkeit, dein Leben und deine Möglichkeiten in neue Bahnen zu lenken.
Erwecke dein inneres "Feuer" für neue Projekte und tanke auf: bei diesen wunderschönen Wanderungen durch die blühende Inselwelt La Palmas kommt jeder Naturliebhaber und Wanderer auf seine Kosten. 

Ihre Bezeichnung als „La Isla Bonita“, die schöne Insel, verdient La Palma nicht zuletzt aufgrund ihrer sehr abwechslungsreichen Naturlandschaften. Hohe Gebirge und majestätische Berge, der berühmte kilometergroße Krater der Caldera de Taburiente, junge Vulkane in bizarrer Landschaft, die typisch kanarischen, grünen Kiefern- und Lorbeerwälder, das alles vor dem Panorama des manchmal ungestümen Atlantiks und der Passatwolkenbildung machen das Wandern auf La Palma zu einem faszinierenden Erlebnis.

Besonderes Augenmerk dieser Reise liegt auf dem Leben und den Überlieferungen der Guanchen, der Ureinwohner der Kanaren. Wir besuchen alte Kraft- und Ritualplätze der Guanchen und hören Geschichten und Mythen aus einer fast vergessenen Kultur.

Starte auf dieser Reise mit deiner Entwicklung. Beginne eine Reise zu dir selbst. Über geführte Meditationen kommst du viel tiefer in deine Entspannung und die speziell entwickelten Rituale geben dir eine natürliche Anleitung für deinen persönlichen Entwicklungsprozess. Kombiniere also eine wunderschöne aktive Wander-Reise mit tiefer Entspannung und persönlicher Entwicklung in einer kleinen Gruppe bis zu 8 Reisenden.

Nach den Wanderungen und den neuen Erfahrungen bleibt Zeit für Austausch, kanarische Lebensart oder einfach Relaxen in unserer kleinen, gemütlichen und komfortablen Urlaubsfinca im Herzen des Aridane-Tals, genau zwischen dem quirligen Städtchen Los Llanos und dem Urlaubsörtchen Puerto Naos auf der sonnigen Westseite.

Kundenbewertungen zur Reise

Tag 1 – „Bienvenido a La Palma!“ - Anreisetag
Angekommen auf La Palma, werden Sie am Flughafen persönlich von Ihrem Reiseleiter Tim Pagalies in Empfang genommen. Gemeinsam fahren wir dann zur Unterkunft nach Los Llanos auf der Westseite der Insel. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten. Auf der Fahrt über den Bergkamm, der die Ost- und die Westseite der Insel trennt, bieten sich schon die ersten vielversprechenden Ausblicke auf die bergige Landschaft. 
Ein erster Spaziergang führt uns durch die liebevoll gestaltete Gartenanlage unserer Unterkunft und die nähere Umgebung sowie in die Stadt Los Llanos, wo wir in einem ausgewählten Restaurant nach einem landestypischen Abendessen auch das Programm der nächsten Woche vorgestellt bekommen.



Tag 2 – „Ankommen und Geschwindigkeiten“                                    

Der erste Wandertag führt uns mitten in den imposanten Erosionskrater „Caldera de Taburiente“, der nahezu den gesamten nördlichen Inselteil umrahmt. Durch die imposante, tief eingeschnittene Bachschlucht des Barranco de las Angustias wandern wir dem natürlichen Bachlauf entlang, langsam ansteigend ins Tal hinauf. Man sieht überall, wie die Wassermassen im Laufe der Jahrtausende diese Erosionslandschaft gestaltet haben. Durch die Wasserläufe ist der Weg reich an üppigen Pflanzen und einzigartigen alten Bäumen. Mithilfe des Tagesthemas lenken wir unsere Wahrnehmung bewusst auf ein gutes Ankommen und unsere geistigen und körperlichen Geschwindigkeiten. Eine Meditation hilft dabei. „Bringe ich meine Geschwindigkeiten in Einklang mit meinen Bedürfnissen“, steht einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege.

Mitten im Tal liegt der für die Guanchen (Urbevölkerung der Kanaren) heilige Berg Idafe. Wir erreichen gegen Mittag die Ausläufer des Berges und machen erstmal Rast. Nach dem Mittagspicknick legen wir gemeinsam am Idafe ein sogenanntes „Despacho“, ein altes schamanisches Begrüßungsritual für Mutter Erde.

Nach dem Ritual wandern wir wieder zurück talabwärts und genießen dabei die tollen Aussichten auf die Caldera.

(300 HM +/300 HM -)    12 km   Gehzeit: 5 Stunden  


Tag 3 – „Kraft der Stille“
Heute fahren wir ins Herz der Insel zur einsam gelegenen Kirche „Ermitta Virgen del Pino“. Auf dem dort beginnenden alten Pilgerweg, der von unzähligen prachtvollen kanarischen Kiefern gesäumt ist, werden wir uns etwas Zeit nehmen, um diese besondere Energie des Ortes in Meditation aufzunehmen und uns auf die folgende Wanderung in Stille gedanklich vorzubereiten. In dieser Zeit bekommst du die Möglichkeit, die Natur, diese besonderen Orte und dich selbst in einer sehr bewussten Art und Weise neu zu erfahren. Die Wanderung werden wir für ca. 1,5 - 2 Stunden Zeit in Stille erleben.
Wir wandern talaufwärts an einigen Wasserstollen und den Felswänden der „Cumbre Nueva“ vorbei bis sich schließlich ein breites Panorama auf die „Caldera de Taburiente“, durch die wir am Vortag gewandert sind, eröffnet. Hier werden wir unser Mittagspicknick einlegen. Nach dem Picknick wandern wir durch das Tal zurück.

Diese besondere Erfahrung, eine Wanderung in Stille, wird zahlreiche neue Eindrücke gebracht und vielleicht auch die ein oder andere Frage aufgeworfen haben. Daher wird, angeleitet durch den Reiseleiter Tim Pagalies, allen Teilnehmern am Abend noch die Möglichkeit gegeben, sich in einer gemütlichen Runde in der Unterkunft über die Erfahrungen auszutauschen.
(400 HM +/400 HM -)   14 km,   Gehzeit: 5,5 Stunden

 


Tag 4 – „Vulkane, Wasser und Feuer “                           

Wir fahren bis an die Südspitze der Insel. Auf der Fahrt, auf der wir die gesamte Zeit die Westküste der Insel im Blick haben, kreuzen wir mehrere Lavaströme und erloschene Vulkankegel. Schon bald wird sichtbar, wie anders die Landschaft im Süden der Insel ist.

Wir wandern vom Ort Los Canarios bis zum Vulkan Teneguia. Oben auf dem Gipfel angekommen genießen wir die einzigartige Aussicht auf die Südküste und die umliegende Vulkanlandschaft. Auf dem weiteren Weg  besuchen wir einen alten Ritualplatz der Guanchen. In einer Meditation an diesem besonderen Ort können wir wahrnehmen, welch kräftige Feuerenergie unter uns brodelt. Auf dem weiteren Weg, hinab durch diese einzigartige Lavawüste, betrachten wir innerlich unser „eigenes Feuer“, unsere Emotionen und unseren Umgang damit. Während des Mittagspicknicks erzählt Ihnen Ihr Reiseleiter Tim Pagalies etwas aus der Elementelehre und wie die Elemente „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ unser Leben beeinflussen. Zurück geht es mitten durch die besonderen Weinplantagen des Vulkanweins hoch. Bei klarem Wetter kann man bis hin zur kleinsten kanarische Insel „El Hierro“ blicken.

Nach der Wanderung fahren wir noch bis zum Meer hinunter an einen sehr schönen Lavastrand. Dort haben wir Zeit zum ausgiebigen Baden.

(400 HM +/400 HM )     10 km,   Gehzeit: 4,5 Stunden


Tag 5 - „Meine Vision"

Unser Transfer bringt uns zum im Wald gelegenen Naturcampingplatz Refugio del Pilar. Von hier aus geht die heutige Tour zu den schönsten Vulkanen und Aussichtsgipfeln der Insel. Auf dem Weg, zunächst durch den schönen Kiefernwald führend, kommen wir bald schon zu tollen Aussichtspunkten auf die Ostküste der Insel. Eine Meditation an einem Aussichtspunkt verbindet uns mit unserer Vision, unserer Zukunftsaussicht.

Bald schon erreichen wir den Aufstieg, der uns zum Pico Nambroque führt. Am Fuße dieses Gipfels hatten sich einst die Guanchen vor den Spaniern versteckt, als die Insel im 15. Jahrhundert erobert wurde. Hier erfahren wir etwas von dieser Geschichte. Am Pico Nambroque angekommen, wird uns eine kraftvolle Visions-Meditation eine tiefe Verbindung mit unserem ganz eigenen Weg und dem eigenen Potential schaffen.

Die weitere Wanderung durch die Vulkanfelder La Palmas, kleine erloschene Krater und bizarrste Gesteins- und Lavaformationen, nutzen wir zur Innenschau und zum Nachspüren der eigenen  Visionserfahrung. Auf dem weiteren Weg zurück genießen wir noch einmal die wunderbaren Ausblicke auf die Küste, die Caldera de Taburiente und unsere Zukunft!  

(450 HM +/ 450 HM -)   12 km,   Gehzeit: 5,5 Stunden


Tag 6 – „Herzenergie"                                                  

Der Transfer bringt uns wieder ins Herz der Insel, zum Fuße des Pico Bejenado. Auf dem Anstieg zu dem wohl besten Aussichtsgipfel der Insel, wenden wir uns einem wichtigen Organ zu, das im Zentrum unseres Körpers liegt, unserem Herzen. Eine kleine Einstimmung in das Tagesthema und einige Fragen helfen uns, während der Wanderung die Aufmerksamkeit auf unsere „Herzensangelegenheiten“ zu lenken.

Der Weg auf den Gipfel bietet, je höher man kommt, immer gewaltigere Ausblicke auf die riesigen Erosionsspalten der Caldera und die südlichen Gipfel der Insel. Oben angekommen, genießen wir den Panoramablick auf alle Teile der Insel. Hier haben wir genügend Zeit für unser Mittagspicknick.

So, wie dieser Berg das Herz der Insel bildet, unterstützt uns die Energie des Ortes, um uns unserem Herzen zuzuwenden. Jeder bekommt hier etwas Zeit, um in Stille diesen besonderen Ort zu fühlen.

Sollte nach dem Aufstieg noch genügend Kraft vorhanden sein,  machen wir auf dem Rückweg einen Abstecher über den Pico El Rodeo. Dieser Abstieg verwöhnt uns mit weiteren tollen Ausblicken in die Caldera.   

(700 HM +/ 700 HM -)   9 km,      Gehzeit: 6-7 Stunden  

Tag 7 - "Abschied und Ausblick"                                                                     

Diese Küstenwanderung am letzten Wandertag bietet ein besonderes Highlight, die Piratenbucht „Porís de Candelaria“. Wir fahren nach Tijarafe an der Westküste der Insel. Angekommen in diesem beschaulichen Ort, wandern wir, vorbei an vielen Kaktusfeigen, in den Barranco del Jorado, der bis zur Steilküste an den Playa del Jorado führt. Dieser Barranco ist ein weiteres gewaltiges Beispiel für die von der Natur geformten Krater dieser Insel.

Am einsam gelegenen Playa del Jorado haben wir die erste Bademöglichkeit des Tages, vorausgesetzt der Atlantik ist heute nicht zu stürmisch. Denn dieser Strand ist sehr ausgesetzt und ungeschützt. Wenn es das Wetter erlaubt, gibt es an der Westküste wohl kaum eine andere Badestelle, an der man so ungestört schwimmen kann. In jedem Fall ist es ein lohnenswerter erster Picknickstop. Weiter entlang der Steilküste erreichen wir bald schon die einzigartige Felsenbucht „Porís de Candelaria“. Dieser riesige Felsüberhang bot früher Piraten und einheimischen „Aussteigern“ einen idealen Unterschlupf. Der Ort war lange Zeit nur über einen gefährlichen Weg oder mit dem Boot zu erreichen. Die noch gut erhaltenen Hütten in der Bucht sind heute verlassen.

An diesem natürlichen Amphitheater nehmen wir uns Zeit für ein ausgedehntes Mittagspicknick. Wer möchte, kann hier wieder seine Badesachen auspacken und eine Runde durch die Bucht schwimmen. Was für ein toller Ort dafür!

Nach unserer Pause wenden wir uns dem Abschiedsritual zu, um von dieser Tour und den Menschen Abschied zu nehmen. Dieses Abschiedsritual unterstützt uns dabei, bewusst Abschied zu nehmen und sich auf kommende Ereignisse zu freuen. Ein wichtiger Prozess, um loszulassen und mit der neu gewonnenen Energie frei in unseren Alltag zurückkehren zu können.   

(650 Hm +/ 650 HM -)   10 km,   Gehzeit: 6 Stunden 

Tag 8 - "Hasta luego La Palma!" -Ende der Tour

Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück ist noch etwas Zeit bis zum Flughafentransfer, der üblicherweise um 13.00 h startet. Diese Zeit kann man sehr gut nutzen, um in Los Llanos noch ein paar typisch kanarische Mitbringsel zu besorgen. Oder man genießt einfach die Ruhe der Anlage und setzt sich mit einem guten Buch in der Garten.

Alle, die ihre Reise verlängert haben, können sich nun auf weitere erlebnisreiche Tage auf der „Feuerinsel“ freuen und die nächsten Tage planen.

Individuelle Verlängerung: Vor oder nach der Reise kann eine Verlängerung des Aufenthaltes in der Unterkunft oder auch an einem anderen Ort eingeplant werden, gerne auch mit Mietwagen. Lupe Reisen ist gerne bei der Organisation behilflich.

 

Auf dem Weg zum Flughafen bekommen wir noch einmal einen guten Rundum-Blick auf alle Teile der Insel und können uns an die vielen besonderen Erlebnisse erinnern, die uns dieses Eiland beschert hat.

Hasta luego La Palma!

UNTERKUNFT UND VERPFLEGUNG
 

Unsere hübsche Appartement-Anlage liegt sehr ruhig im sonnenverwöhnten Westen von La Palma, mit herrlichem Panoramablick auf die Berge und auf den Atlantik, mitten im Herzen des Aridane-Tals, genau zwischen dem quirligen Städtchen Los Llanos und dem Urlaubsort Puerto Naos mit Strand. Zum kleinen Örtchen Todoque mit Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind es ca. 15 Gehminuten. Im üppigen, weitläufigen Garten der Urlaubsanlage steht ein Swimmingpool mit Sonnenterrasse zur Verfügung.

Die komfortabel eingerichteten Appartements verfügen über eine gut ausgestattete Küchenzeile im Wohnbereich und eine möblierte Terrasse/Balkon mit herrlichen Ausblicken. Für Einzelgäste stehen Appartements mit je 2 separaten Schlafzimmern, aber gemeinsamem Bad zur Verfügung. Alle 3 bis 4 Tage werden die Handtücher gewechselt, nach einer Woche die Bettwäsche. Es gibt keinen Zimmerservice.

Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir gemeinsam im Wohnraum eines Appartements ein. Am ersten Abend wird in einem Restaurant ein dreigängiges, landestypisches Abendmenü serviert. Für die weiteren Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten) gibt es in der näheren und weiteren Umgebung viele Restaurant-Möglichkeiten. Außerdem kann gemeinsam gekocht werden.

BUCHUNGS- UND PREISINFORMATIONEN


8 Tage La Palma
Wander- und Meditations-Retreat auf der Kanareninsel

Termine und Reisepreis:

 

Sa, 13.04. - Sa, 20.04.2019      1.420 €

 

Sa, 15.10. - Sa, 22.10.2019      1.390 €

Hier gehts zur Buchungsseite und Reisebeschreibung bei Lupe Reisen.

Einzelzimmer / Doppelzimmer:

Einzelzimmer-Zuschlag im Appartement mit 2 Schlafräumen mit gemeinsamem Bad (bei Belegung beider Schlafräume): 70 €

 

Halbes Doppelzimmer: ohne EZ-Zuschlag, wenn kein/e passende/r Zimmerpartner/in (bei Buchung bis 4 Wochen vor Reisebeginn)

 

Leistungen

- 7 Übernachtungen in Appartements mit eigener Dusche/WC und Balkon/Terrasse in einer ruhigen kleinen  Appartement-Anlage bei Todoque mit weitläufigem Garten und Swimmingpool

- 7x Frühstück, 1x dreigängiges Abendessen

- exklusiv kleine Gruppengröße - ab 5 bis maximal 8 Teilnehmer

- jeweils 1 Flughafen-Transfer am An-/Abreisetag

- Sämtliche Anfahrten zu den Programmtagen per Minibus durch den Reiseleiter

- Wander- und Ausflugsprogramm wie beschrieben

- Reiseleitung und Durchführung aller Programmpunkte durch den deutschsprachigen erfahrenen Reiseleiter, Therapeuten und Erlebnispädagogen Tim Pagalies

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

An- und Abreise nach La Palma

6x Abendessen und Mittagsverpflegung

Verlängerungstage in der Appartement-Anlage

 

Anreise nach La Palma:

Nicht im Reisepreis enthalten, Start und Ende am Flughafen La Palma.

Es gibt Anreisemöglichkeiten mit Condor (Direktflüge) ab Frankfurt, Stuttgart und München sowie mit Iberia von weiteren Abflughäfen, z.B. von Düsseldorf oder Berlin (Umsteigeverbindungen via Madrid und z.T. zusätzlich via Teneriffa).

Bei früherer An- oder späterer Abreise gibt es freitags Air Berlin Flüge z.B. ab Berlin und Düsseldorf.

Lupe Reisen ist gerne bei der Buchung der Fluganreise behilflich.

 

Gruppengröße:

Mindestteilnehmerzahl: 4

Höchstteilnehmerzahl: 8

 

Rücktritt durch den Veranstalter:

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl:

8 Wochen vor Reisebeginn

 

Zahlungsbedingungen:

Anzahlungshöhe: 20 % des Reisepreises

Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn

 

Anforderungen an die Kondition:

Mittel bis schwer: 6 mittelschwere und 1 schwere Wanderung von 8 bis 15 km, von 200 bis 700 Höhenmetern von 3,5 bis 5,5 Stunden Gehzeit. Die Zeitangaben beinhalten die reine Wanderzeit ohne Anfahrt, Pausen und Besichtigungen. Normale bis gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich. Es kann bei Nässe rutschige Abschnitte geben.

 

Reiseleitung:

Tim Pagalies

Tim Pagalies ist Sozial-, Theater- und Erlebnispädagoge und seit einigen Jahren auch als Reiseleiter tätig. Dabei bringt er seine Wanderleidenschaft ebenso ein wie seine energie- und körpertherapeutischen Erfahrungen, die er mit dem bewussten Erleben der Natur und der natürlichen Kräfte und Energien verbindet. Die Natur „zeigt uns, wer wir wirklich sind und was uns in diesem Leben bewegt und begleitet.“

 

Reiseveranstalter:

Lupe Reisen

 

Atmosfair:

Bei Charterflug von Frankfurt nach La Palma und zurück 1.292 kg = 30 €



Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von Lupe Reisen.

Kundenstimmen

Andrea V. am 15.06.2017

Jede Wanderung war einmalig und jede auf ihre Art wunderschön. Der Reiseleiter hat alles bestens organisiert, wir haben uns individuell und supergünstig mit sehr leckeren Lebensmitteln versorgt bzw. waren gut essen. Die Unterkunft ist prima und erholsam nach den Wanderungen. Die Insel ist ein Traum!

Birgit M. am 30.07.2016

Die Energie-Tour La Palma ist ein Geschenk: Die unglaublich schönen Wanderungen in traumhafter Natur mit faszinierenden Ausblicken, die Feuerenergie durch die Tim uns mit seiner Achtsamkeit hindurch begleitet hat, die schamanischen Meditationen und Rituale, durch die wir die spirituelle Verbundenheit zur Natur wiedererleben konnten und natürlich, die interessanten Geschichten über die Ureinwohner La Palmas, die tolle Organisation, die tolle Unterkunft und ganz viel Spaß, haben diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Ilona. am 03.08.2017

Wer mit Tim Pagalies unterwegs ist, lernt das Reisen neu kennen. Tim erwandert nicht nur die wunderschöne Natur von La Palma mit einem - es ist vielmehr eine Reise zu einem selbst. Spielerisch habe ich beim Wandern mal wieder gemerkt, was mich im Leben noch blockiert. Durch das besondere Gespür und die Empathie von Tim lernt man das Loslassen und über sich hinaus zu wachsen. Schon bei meiner Ankunft (ich reiste einige Tage vor der Gruppe an) habe ich die ganz besondere Energie von der Insel verspürt und mich in diese Insel verliebt. Durch die wundervollen Rituale und Meditationen, die Tim angeleitet hat, ist der Urlaub für mich unvergesslich geworden. Ich bin tief in meinem Herzen berührt worden und habe von der Insel gelernt. La Palma öffnete mir ihre Tore und durch Tims Erzählungen über die Geschichte der Ureinwohner gewährte sich mir einen Blick in die Welt der Benahoare. Mir offenbarte sich die Schönheit des Himmels, der Sterne, des Meeres, der Berge, der Vulkane und die Schönheit in mir selbst. Danke Tim!

CALDERA DE TABURIENTE 

WASSERFALL

AGB & IMPRESSUM

​© 2019 Tim Pagalies 

Heilberge - info@heilberge.de - 0157 70702783

Webdesign by www.spirituellesdesign.com